Das Lesungsportal

Follower

Eugen Ruge

Follower

Nach Eugen Ruges Bestseller «In Zeiten des abnehmenden Lichts» ist der Roman «Follower» eine überraschende Fortschreibung der Familiengeschichte in die Zukunft.
Willkommen in den neuen Zeiten! Eugen Ruge lässt in seinem in der Zukunft spielenden Roman die Familiengeschichte aus dem Bestseller «In Zeiten des abnehmenden Lichts» von einem fiktiven Enkel weitererzählen.
China, September 2055: Unter dem künstlichen Himmelsblau von HTUA-China ist ein Mann unterwegs, um die neueste Geschäftsidee seiner Firma zu vermarkten: true barefoot running heißt das identitätsstiftende Produkt. Nio Schulz, 39, schwimmt im Strom unaufhörlicher Informationen, er lebt in der Welt des Big Data, des Tofu-Eisbeins und Invitro-Steaks, der technischen Selbstoptimierung. Seine Beinahe-Freundin Sabena verhandelt mit ihm über Leihmutter-Kosten, seine bulgarische Chefin kann ihn jederzeit über eine verschlüsselte Leitung erreichen. @dpa meldet den Tod seines kapitalismuskritischen Großvaters Alexander Umnitzer, er war ein bekannter Schriftsteller, Eigenbrötler und Fortschrittsfeind.
Nio will den Fortschritt. Er kämpft darum, auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Doch auf dem Weg zum Geschäftstermin verschwindet er in einem Kaufhaus vom Radar der allgegenwärtigen Überwachungsbehörden. Was ist geschehen?
In einem schwindelerregenden philosophisch-physikalischen Schnelldurchlauf wird der dünne Faden der Existenz über viele Generationen nachverfolgt, um schließlich zu den Protagonisten aus „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ Kurt, Alexander, Markus und zu dessen Sohn Nio zu führen. Alte Bekannte tauchen auf. Ob vielleicht die Familiengeschichte mehr Auskunft über einen Menschen gibt als die ihm ins Hirn implantierten Elektroden?
Sprühend vor Einfallsreichtum, gespickt mit unerwarteten Wendungen, genauso lustig und lustvoll wie politisch unkorrekt, ist «Follower» ein hoch aktueller, würdiger Nachfolger des großen Familienromans. Ein finsteres, komisches, brillantes Buch.